„Sinn und Unsinn“ 

Eines vorweg:

Un-Sinn gibt es gar nicht. Dieses Wort entstammt der alten Zeit der Dualität/Polarität. „Der Sinn“ liegt ihm zugrunde, und Sie gehen sicher mit mir einig, dass alle Sinne sinn-voll sind. In unserer Zeit, in der Trennung aufgehoben wird, erfahren wir – nicht zuletzt dank unseren Kindern mit ihrer höheren Frequenz – wie sich Grenzen aufheben und so gar kein Messen, Vergleichen und Be- und Verurteilen mehr möglich ist. Trennung ist out!

So ist es nur logisch, dass es nur „Sinn“ gibt. All das, was wir als sogenannten Unsinn abgestempelt haben, war eine Wertung des Kopfes und entspringt unserem ach so begrenzten Intellekt. Höchste Zeit, dass durch die Verbindung über das Herz nun endlich der göttliche Geist zum Tragen kommt. 

So wird bald einmal klar, dass alles, wirklich alles, auch was noch so un-sinnig scheint,

 

Sinn macht…

unsere wunderbaren Kinder ihren besonderen Fähigkeiten entsprechend abzuholen und zu begleiten

… zu erkennen, dass die Kinder keine Schwächen wie Asperger Syndrom, ADHS, Legasthenie oder wie die unterschiedlichen Etiketten auch alle heissen mögen, haben! Nein, dies sind Zeichen der aufgehenden Sonne, die für manche Menschen einfach noch ausserhalb ihres Wahrnehmungskreises stehen und deshalb für sie nicht real erscheinen.

… zu erkennen, welche wertvollen Geschenke über diese Etiketten an uns herangetragen werden

… zu erfahren, was die Geschenke schlussendlich für jeden von uns bedeuten: Spiegel und Heilung!

… miteinander innerhalb der Familie und mit Gleichgesinnten zu entdecken, woher die neuen Fähigkeiten kommen, die so viele altgediente Instrumente, Rollen und sämtliche System knacken

… die wunderbaren Kinder zu unterstützen, damit sie die Früchte in ihren Zellen reifen und nach aussen tragen dürfen

… herauszufinden, welche Familie welche Form der Begleitung wählen darf – sie ist nämlich individuell! Es gibt keine allgemein gültige neue Schulform 

… sich klar darüber zu werden, dass es nur eine wahre und echte Autorität gibt, die das energetische und geistige Recht besitzt, die Kinder zu begleiten, auch im sogenannten Wissensbereich: die Eltern – oder die Engel, die sich hier auf Erden Mama und Papa nennen 

… sich im Miteinander mit Gleichgesinnten immer wieder das Vertrauen zu stärken und so den Weg für unsere Kinder laufend zu verbreitern

… den gemeinsamen Weg zu feiern – er macht unendlich reich durch den tiefen Bewusstseinsprozess!

goluki.ch - Freude macht Schule
Evelyne Gehrig

Bei den Föhren
6085 Hasliberg Goldern
Schweiz

LUFEW0htSkJBWEZEA05F@nospam




© 2016 Designed by swissMadeInternet

empty